14.10.2020

Die Glasherstellung: Eine sehr alte Tradition

<<Gute Werkzeuge sind nützlich, aber gute Hände sind besser>>. Mit diesen Worten unterstreicht ein altes Sprichwort, wie die Fähigkeit eines Handwerkers, seine Kreationen zu modellieren, wichtig ist und in Venedig zählt die Glaskunst sicherlich unter den ältesten und bekanntesten Traditionen der Stadt.

<<Gute Werkzeuge sind nützlich, aber gute Hände sind besser>>. Mit diesen Worten unterstreicht ein altes Sprichwort, wie die Fähigkeit eines Handwerkers, seine Kreationen zu modellieren, wichtig ist und in Venedig zählt die Glaskunst sicherlich unter den ältesten und bekanntesten Traditionen der Stadt. Jahrhundertelang wurden die auf Murano produzierten Gegenstände aus Glas bewundert, imitiert und von den europäischen Höfen gekauft. Man schätzte nämlich die Farbe, die Transparenz und die Originalität der Formen und noch heute bestaunen die Besucher der zahlreichen Glasbläsereien auf der Insel die traditionelle Herstellung des Glases in Handarbeit. 

Ein Geheimnis zu bewahren

Die Geschichte dieses Handwerksprodukts begann in sehr alten Zeiten in Venedig, als sich die Glasbläsereien noch in der Lagunenstadt befanden und erst Ende des 13. Jahrhunderts wegen eines Gesetzes der Serenissima (Republik Venedig) als Maßnahme gegen die Brandgefahr auf Murano verlegt wurden. Die Gebäude der Lagunenstadt waren damals nämlich aus Holz deswegen war die Entstehung von Bränden jederzeit möglich.

Die Serenissima hatte jedoch auch einen anderen Zweck, und zwar das Geheimnis der alten und wertvollen Kunst der Glasherstellung zu bewahren. Den Glasmeistern wurde also streng verboten, die Stadt zu verlassen und Ihr Wissen ins Ausland zu bringen.

Meisterwerke aus Glas

Anfangs wurden nur Gebrauchsgegenstände wie Becher und Schalen aus Glas produziert, aber dann wurden auch kunstvolle Nippfiguren, die man zu Hause ausstellen konnte, hergestellt. Den Höhepunkt erreichte die Glaskunst im 16. Jahrhundert, als neue und kompliziertere Techniken der Glasherstellung entwickelt wurden aber erst im 18. Jahrhundert wurden wunderschönen Kronleuchter mit Blumen- und Blattornamenten, Glasspiegel mit phantasievollem Deko-Stillleben und viele anderen Gegenständen geschaffen, die noch heute zu den schönsten Meisterwerken der Glasbläser von Murano zählen. 

Die Glasschule Abate Zanetti 

Heute werden die Techniken und die Geheimnisse dieser Kunst nicht nur in den Glasbläsereien wie in der Vergangenheit vom Handwerksmeister zum Lehrling weitergegeben, sondern auch in der Glasschule Istituto Tecnico Superiore Abate Zanetti, die 1862 vom Abt Zanetti gegründet wurde. Hier herrscht eine internationale Atmosphäre, wo Schüler aus aller Welt abwechselnd Glaskurse besuchen und in einer echten Glasbläserei arbeiten können. Die Schule kann auch von den Touristen besucht werden. Hier können sie eine einzigartige Erfahrung erleben und ihr eigenes kleines Meisterwerk schaffen. Die Schule befindet sich in der Nähe vom Glasmuseum, das eine große Ausstellung von alter und moderner Glaskunst aufbewahrt.

Favorites

Upgrade Browser wird empfohlen
Unsere Webseite hat festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser benutzen. Die Nutzung einzelner Features kann dadurch verhindert werden
Für ein Update des bestehenden Browser den unteren Link benutzen